Equal pay 4.0

Gerechte Bezahlung in der digitalen Arbeitswelt

epd motiv person mit fahne

Equal pay 4.0 – gerechte Bezahlung in der digitalen Arbeitswelt
Die Kampagne 2022
Wie beeinflusst die Digitalisierung in allen Bereichen der Arbeitswelt die Strukturen für eine gerechte Bezahlung zwischen Frauen und Männern? Dieser Frage geht die EPD Kampagne 2022 nach, um aufzuzeigen, wo die Stellschrauben für eine gerechte Bezahlung in der digitalen Zukunft liegen.

Alles zum Equal Pay Day

08.10.2021 Kick-Off-Veranstaltung zur EPD Kampagne 2022: Equal pay 4.0 - gerechte Bezahlung in der digitalen Arbeitswelt

Digitale Kick-Off-Veranstaltung am 8. Oktober 11:00-12:00 Uhr

Uta Zech, Präsidentin des BPW Germany, sowie Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft diskutieren über diskriminierungsfreie Algorithmen, Neubewertung von Arbeit durch Digitalisierung sowie Chancen und Herausforderungen, die die Digitalisierung für equal pay mit sich bringt. Über diesen Youtube-Link können Sie teilnehmen!

#equalpay #epd22 #equalpay4punkt0

02.11.2020 Video der Kick-Off-Veranstaltung 2021: Game Changer – Mach dich stark für equal pay!

Video der Auftaktveranstaltung zur Kampagne 2021: „Game Changer – Mach dich stark für equal pay!“ mit Staatssekretärin Juliane Seifert (BMFSFJ), Uta Zech (BPW Germany e.V.), Titus Selge und Dr. Katharina Wrohlich (DIW). Moderation: Vincent-Immanuel Herr.

 

#epd2021 #gamechanger #equalpay

Kurz gefragt

Der Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke, der laut Statistischem Bundesamt 18 Prozent in Deutschland beträgt (Stand 9. März 2021).
Angenommen Männer und Frauen bekommen den gleichen Stundenlohn: Dann steht der Equal Pay Day für den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer schon seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden.
Rechnet man den Wert in Tage um, arbeiten Frauen insgesamt 66 Tage umsonst. Der nächste Equal Pay Day 2022 findet deshalb am 7. März 2022 statt.
> weiterlesen

Als Gender Pay Gap oder geschlechtsspezifische Lohnlücke wird die prozentuale Differenz zwischen dem durchschnittlichen Bruttostundenlohn der Männer und dem durchschnittlichen Bruttostundenlohn der Frauen im Verhältnis zum durchschnittlichen Bruttostundenlohn der Männer bezeichnet. Frauen verdienen in Deutschland im Schnitt 18 Prozent weniger als Männer, das hat das Statistische Bundesamt für das Jahr 2020 berechnet.

Mit dem individuellen Auskunftsanspruch haben Beschäftigte in Betrieben und Dienststellen mit in der Regel mehr als 200 Beschäftigten das Recht zu erfahren, nach welchen Kriterien und Verfahren sie bezahlt werden. > weiterlesen

link interview

Podcast

Uta Zech erklärt in vier Minuten equal pay

link shop

Shop

Materialien für den Equal Pay Day

link wiki

Wiki

Gesammeltes Wissen über equal pay in Deutschland und anderswo

link publikationen

Publikationen

Alle EPD Journale können Sie hier nachlesen

link studien fakten

Studien

und Fakten

link newsletter

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an

initiiert von

unterstützt vom

Scroll to Top