Auftaktforum zum Start der EPD Kampagne 2015

Am 5. November 2014 läutete Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig gemeinsam mit dem Forum Equal Pay Day, das von den Business and Professional Women Germany getragen wird, die Equal Pay Day Kampagne 2015 ein.  Unter dem Motto Spiel mit offenen Karten: Was verdienen Frauen und Männer? stand im BMFSFJ das Schwerpunktthema Transparenz im Mittelpunkt.

Keine Kampagne ohne Werbemittel: Die Bestellplattform ist online!

Zeigen auch Sie am 20. März 2015 Flagge gegen ungleiche Bezahlung von Frauen und Männern. Oder machen Sie mit der roten Tasche auf die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen aufmerksam! Im EPD Shop können ab sofort wieder Werbemittel für den maximalen Effekt Ihrer EPD-Aktionen bestellt werden.

Allerdings: Die Flyer können wir erst im Januar (nach-)liefern. Deshalb empfehlen wir allen, die es nicht so eilig haben, Bestellungen erst im neuen Jahr.

> Weiter zum EPD Shop

Fragen? Senden Sie uns eine Email an info(at)equalpayday.de.

Über Geld spricht man nicht… und wer es tut, stört den Betriebsfrieden? Um dieses große Tabu dreht sich der nächste Equal Pay Day mit dem Schwerpunktthema Transparenz. Transparente Bewertungsverfahren und Vergütungsstrukturen in Unternehmen sind eine zentrale Voraussetzung, um die Lohnlücke von aktuell immer noch 22 Prozent zwischen den Geschlechtern zu schließen. Nur wenn Frauen und Männer gleichermaßen wissen, was innerhalb ihres Unternehmens oder ihrer Branche in vergleichbarer Position verdient wird, können sie die eigenen Gehaltsforderungen überzeugend vertreten. Zudem müssen Arbeitgeber dann die Gehaltsunterschiede begründen. Spiel mit offenen Karten: Was verdienen Frauen und Männer? lautet deshalb das Motto der Equal Pay Day Kampagne 2015.

„Gehaltstransparenz ist Augenhöhe, denn sie sorgt beim Gehaltspoker für eine gewisse Fairness“, so Henrike von Platen, Präsidentin BPW Germany. „Unser Ziel muss es sein, die geltenden Regeln so zu verändern, dass Frauen gewinnen können. Eine undurchsichtige Spielanordnung verfestigt nicht nur Rollenmuster, sondern führt auch dazu, dass Frauen in Verhandlungen den Wert ihrer Leistung meist niedriger einordnen als Männer.“ > Weiter zur Pressemitteilung

Eine Fülle wichtiger und nützlicher Informationen zum Themenkomplex Transparenz boten uns die Equal Pay Day Foren in Berlin, Düsseldorf und Frankfurt am Main. Alle Vorträge wurden aufgezeichnet und stellen wir Ihnen in der Mediathek zur Verfügung. Die Präsentationen der ReferentInnen finden Sie im Toolkit.

Mehr zu den Schwerpunktthemen der vergangenen Jahre erfahren Sie im EPD Wiki.

Nach informativen und diskussionsreichen Equal Pay Day Foren in Berlin und Düsseldorf ging das Spiel mit offenen Karten am 3. Dezember 2014 in Frankfurt am Main in die dritte Runde. > Hier geht's zum Nachbericht

Neben einer ausführlichen Keynote auf jedem Forum boten uns zahlreiche Impulsvorträge hochkarätiger ReferentInnen eine Fülle nützlicher Inhalte zum Schwerpunktthema Transparenz: Welche Maßnahmen plant die Bundesregierung zur Verbesserung der Entgelttransparenz? Welchen Weg haben diesbezüglich andere Länder eingeschlagen? Wie transparent sind bestehende gesetzliche Regelungen? Welche Möglichkeiten der Einflussnahme haben Tarifvertragsparteien und Betriebsräte auf die Gestaltung des Lohngefüges? Wie können ArbeitnehmerInnen ihren Anspruch auf gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit durchsetzen? Über konkrete Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis berichteten die Schwerpunktpartner des EPD 2015 – die Deutsche Telekom AG, das Hamburger Systemhaus oose Innovative Informatik eG und die VR Leasing AG. > weiter zum Gesamtprogramm

Wer nicht dabei sein konnte, kann sich in der Mediathek per Video informieren. Die Präsentationen der Vortragenden stehen zum Download im Toolkit bereit.

Auf den EPD Foren bereiten wir wir gemeinsam mit Expertinnen und Partnern aus der Wirtschaft das aktuelle Schwerpunktthema auf. Alle Vortragenden haben uns freundlicherweise ihre Präsentationen zur weiteren Verwendung zur Verfügung gestellt. Die Vorträge sowie anderes hilfreiches Werkzeug, um zum EPD zu mobilisieren, stehen im Toolkit zum Download bereit. Wir ergänzen diesen Bereich laufend, also schauen Sie immer mal wieder vorbei! > weiter zum Toolkit

Wie können Sie zum EPD 2015 mobilisieren? Zeigen Sie Flagge für Entgeltgleichheit. Oder verbinden Sie beim Red Dinner Genuss und Spaß mit politischen Zielen! Weitere Aktionstipps haben wir hier zusammengestellt. > Download PDF

Aktionslandkarte

Was passiert wo am Equal Pay Day? Das verrät Ihnen bald die interaktive EPD Aktionslandkarte.

Sie möchten sich mit einer Aktion beteiligen? Wir freuen uns über jeden neuen Aktiven und verzeichnen hier Ihre Veranstaltung, damit diese auch gefunden wird. Die Anmeldung ist in Kürze möglich.

Beim EPD 2014 wurden uns rund 1000 Aktionen in hunderten deutschen Städten und Gemeinden gemeldet und bekamen eine Menge medialer und politischer Aufmerksamkeit. Vielen Dank an alle Beteiligten!

Wieso ist der Equal Pay Day am 20.03.2015? Walter Joachimiak vom Statistischen Bundesamt erklärt's.

Henrike von Platen, Präsidentin BPW Germany e.V., begrüßte am 5.11.2014 zum EPD Auftaktforum.

Die Zürcher Frauenzentrale lässt Männer spüren, was es heißt, 20% weniger im Portemonnaie zu haben.