Equal Pay Zukunftskongress mit dem Deutschen Kulturrat

 4. März 2023 | 13.00 – 19.30 Uhr| bUm Berlin

Equal Pay soll nicht länger Zukunftsmusik bleiben. Doch an welchen Stellschrauben müssen wir für eine Zukunft mit Lohngleichheit drehen? Und welche Erkenntnisse können wir dafür aus dem Bereich Kunst und Kultur gewinnen, in dem der Gender Pay Gap mit 30 Prozent besonders hoch ist? Darüber möchten wir beim Equal Pay Zukunftskongress am 4. März in Berlin diskutieren. Organisiert wird der Kongress von der Equal Pay Day Kampagne in Kooperation mit dem Deutschen Kulturrat.

Der Kongress findet von 13.00 bis 19.30 Uhr im bUm, Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin statt. Für Kinderbetreuung ist gesorgt. Die Räumlichkeiten sind behindertengerecht und bei Bedarf wird Gebärdensprache angeboten.  Hier geht es zur Anmeldung. Bei Inanspruchnahme der Kinderbetreuung  bitten wir um Anmeldung bis zum 05.02.23. 

Es erwarten Sie spannende Impulse zu feministischen Zukunftsvisionen, die an den Ursachen der Lohnungleichheit ansetzen: Sei es eine Neubewertung von Care-Arbeit, mehr Gehaltstransparenz oder veränderte Zeitpolitik. Wir freuen uns, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Lisa Paus und Staatsministerin für Kultur und Medien Claudia Roth bei unserem Kongress begrüßen zu dürfen.

Unter unserem diesjährigen Kampagnenmotto „Die Kunst der gleichen Bezahlung“ blicken wir außerdem auf die Ergebnisse einer neuen Studie des Deutschen Kulturrats zum Gender Pay Gap in Kultur und Medien und wagen mit Vertreter*innen aus Kunst und Kultur den Blick hinter die Kulissen beim Thema Geschlechtergerechtigkeit.  Kreativen Abschluss bietet unser Equal Pay Poetry Slam, in dem Sebastian 23, Sovia Szymula, Josefine Berkholz und Volker Strübing den Gender Pay Gap sprachlich auseinandernehmen.

Anmeldeschluss ist der 23.02.23. Bei Problemen bei der Anmeldung wenden Sie sich gerne an presse@equalpayday.de

 

epd23 gleichheitszeichen rot

Programm

Begrüßung

Birte Siemonsen, Präsidentin BPW Germany und Prof. Christian Höppner, Präsident Deutscher Kulturrat

Rede

Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Lisa Paus

Stellschrauben zu Equal Pay: Impulsreferate mit anschließender Fishbowl-Diskussion

Henrike von Platen, Geschäftsführerin des Fair Pay Innovation Labs: Über Geld spricht man – Gehaltstransparenz in Unternehmen

Feline Tecklenburg, Vorständin Wirtschaft ist Care e.V.:  Wirtschaft neu ausrichten – Warum wir eine care-zentrierte Neuausrichtung der Wirtschaft brauchen

Prof. Dr. Miriam Beblo, Universität Hamburg: Wie tragen Geschlechterstereotype zum Gender Pay Gap bei und wie können sie überwunden werden?

Grußbotschaft der isländischen Ministerpräsidentin Katrín Jakobsdóttir 
Pause: Zeit zum Netzwerken & Meet-Ups
Equal Pay in Kunst und Kultur

Input Claudia Roth, Staatsministerin Kultur und Medien

Vorstellung der neuen Studie “Gender Pay Gap in Kultur und Medien”, Gabriele Schulz, Deutscher Kulturrat

Kurzinterviews zu Gender Pay Gap in Kunst und Kultur mit Fokus auf Theater, Bildende Kunst und Musik

  • Theater: Lisa Jopt (Präsidentin der Genossenschaft deutscher Bühnenangehöriger) und  Claudia Schmitz (Geschäftsführende Direktorin des Deutschen Bühnenvereins) 
  • Bildende Kunst: Christine Düwel (Vorsitzende der Internationalen Gesellschaft der Bildenden Künste) 
  • Weitere Speaker:innen werden noch bekannt gegeben
Pause: Zeit zum Netzwerken
Künstlerischer Beitrag zu Equal Pay: Poetry Slam

Peotrey Slam mit Sovia Szymula, Josefine Berkholz, Sebastian 23 und Volker Strübing

Sieger:innenehrung

Verabschiedung
Ausklang

Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt

epd23 gleichheitszeichen rot

Anmeldung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden

link interview

Podcats -

Der Podcast zu equal pay

link shop

Shop

Materialien für den Equal Pay Day

link wiki

Wiki

Gesammeltes Wissen über equal pay in Deutschland und anderswo

link publikationen

Publikationen

Alle EPD Journale können Sie hier nachlesen

link studien fakten

Studien

und Fakten

link newsletter

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an

initiiert von

unterstützt vom

 
Scroll to Top