Reichen Sie Ihr Paper ein!

Experten von heute für eine faire Arbeitswelt von morgen! Equal Pay beschäftigt inzwischen nicht mehr nur Frauen. Wissenschaftler, Journalistinnen, Verbände, Sozialpartner, Personalverantwortliche, Väter, Studierende und alle anderen, die sich an der Ausgestaltung der Kampagne beteiligen möchten, sind aufgerufen, ihre Beiträge einzureichen.

Call for Papers

Wir freuen uns über überraschende und innovative, wissenschaftliche oder humorvolle Beiträge, die sich mit dem Schwerpunktthema Berufe mit Zukunft. Was ist meine Arbeit wert? des EPD 2016 beschäftigen. Ziel ist es, mögliche Wege und positive Konsequenzen der Entgeltgleichheit für Unternehmen, Volkswirtschaft und die Gesellschaft darzustellen. Folgende Themenkomplexe stehen dabei im Zentrum:

  • Wertschätzung – Was sind uns Pflege und Erziehung wert?
    Es geht um die wichtigen Berufe der öffentlichen Daseinsvorsorge, in denen mehrheitlich Frauen arbeiten. Wie können wir die Wertschätzung gegenüber diesen Berufen monetär, gesellschaftlich und qualitativ erhöhen?
  • Berufswahl – Was ist meine Ausbildung wert?
    Mädchen wählen bei der Berufsorientierung aus einem engen Spektrum aus. Wie können wir verschiedene Branchen besser durchmischen und das Bewusstsein für die Lebensverlaufsperspektive schärfen?
  • Lohngerechtigkeit – Was ist meine Zukunft wert?
    Eine gute Infrastruktur im Pflege- und Erziehungsbereich ist Voraussetzung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie wirtschaftlicher Standortfaktor. Lohngerechtigkeit sollte nicht nur im Sinne einer Verwertung von Arbeitsleistung diskutiert werden, sondern Ausdruck von Wertschätzung sein, der den jeweiligen Beruf attraktiv macht für engagierte Menschen.
  • Transparenz – Was ist mein Arbeitsplatz wert? Was sind meine Beschäftigten wert?
    Wie können wir transparente Gehaltsstrukturen in der Betriebspraxis umsetzen? Was können wir von anderen Ländern, die bereits Gesetze zur Umsetzung der Entgeltgleichheit eingeführt haben, lernen?

Die Autorinnen und Autoren senden ihre Beiträge bis zum 1. Oktober 2015 an papers(at)equalpayday.de unter Angabe des Betreffs „Call for Papers“.

Entscheidungen über Form und Ort der Veröffentlichung werden bis 1. November 2015 den Autorinnen und Autoren mitgeteilt. Die ausgewählten Artikel können im gedruckten EPD Journal, digitalen Publikationen, auf der EPD Webseite (www.equalpayday.de) und im Equal Pay Wiki (www.equalpay.wiki) erscheinen.

Umfang und Aufbau:

  • Beiträge können von jeder Person eingereicht werden. Ko-Autorenschaft ist möglich.
  • Beiträge können in verschiedenen Formen eingereicht werden, wie z.B. (wis-senschaftliche) Essays, Analysen, Interviews, etc. 
  • Länge der Beiträge bis 3.000 Zeichen, inkl. Titel und Teaser.
  • Verwendung von gendergeschmeidiger Sprache (wie z.B. Teilnehmende). Sind explizit Frauen und Männer gemeint, sollten beide Formen verwendet werden (z.B. Teilnehmerinnen und Teilnehmer). Auf das große Binnen-„I“ oder ähnliche Lösungen sollte verzichtet werden.
  • Studien, Statistiken, Artikel und eigene Erfahrungen müssen als solche ge-kennzeichnet werden. Auf externe Onlinequellen sollte, wenn möglich, per Link hingewiesen werden (Beispiel: „Text, www.equalpayday.de“).
  • Alle Beiträge werden redigiert und auf ihre Richtigkeit überprüft. Lediglich inhaltliche Änderungen werden vorab mit der Autorin oder dem Autor abgestimmt.
  • Die Artikel sind inhaltlich relevant und nicht-werblich.
  • Aufgrund der Gestaltung des Journals können Grafiken und Abbildungen evtl. nicht gedruckt werden. Relevante Informationen sollten im Text aufgegriffen werden.
  • Bitte senden Sie zu den Artikeln folgende Informationen: Name, Anschrift, Emailadresse, kurze Biografie (max. 50 Wörter).

> Download PDF